So kann Nachhaltigkeit aussehen

In unseren Projekten harmonisieren Ressourcennutzung, technologische Entwicklung, menschliche Bedürfnisse und gestalterische Qualität.

Wir verbinden die drei Pfeiler der Nachhaltigkeit: Ökologische Qualität - Ökonomische Qualität - Sozio-kulturelle Qualität zu nachhaltiger kosteneffizienter und ästhetischer Architektur. Hierbei betrachten wir stets den gesamten Zyklus eines Gebäudes von der Entstehung bis zur Demontage.

Nachhaltigkeit ist für uns nicht die Erfüllung abstrakter Regeln, sie ist eine Synergie komplexer Faktoren und eine Weltanschauung, die unser Büro in Form des „integralen Planens“ schon als Gatermann + Schossig seit den 80ger Jahren lebt.

Elmar Schossig in 1996

"Wenn wir heute planen und bauen, können wir uns bestimmten Ereignissen nicht verschließen. Ich meine damit u.a. die Tatsache, daß die fossilen Energien auf unserer Erde nicht unendlich sind und wir deshalb sehr sorgfältig damit umgehen sollten. Nur wenn wir dies möglichst umfassend tun, haben wir eine Chance, Dinge zu schaffen, die für die Zukunft nicht belastend sind.- dies gilt auch für die Architektur. Wie fast überall kann auch die Architektur in ihrer Komplexität einen wichtigen Beitrag zu diesem Thema leisten. Wir sind angehalten, uns wieder ganz elementarer Kriterien zu besinnen."

Quelle: Gatermann+Schossig- Bauten und Projekte, Ernst & Sohn 1996

Die Nutzung von BIM-basierten Planungsmethoden ermöglichten uns eine zukunftsorientierte Steuerung der Bauprozesse und erhöht den Mehrwert im Lifecycle der Gebäude. Jan Rübenstrunk steht der Bauherrenschaft als DGNB Consultant beratend zu Seite.

DGNB Platin für
Capricornhaus Düsseldorf